Das Wissen um die Herkunft der Früchte für unsere Essige ist uns sehr wichtig. Daher verwenden wir das vollreife Obst der unser Haus umgebenden Streuobstwiesen. Dieses wird von uns sorgfältig geerntet, gewaschen und – je nach Obstsorte – gekeltert oder eingemaischt. Darauf folgt eine aromaschonende, kalt geführte Gärung, bei der der in den Früchten enthaltene Zucker zu Alkoholvergoren wird.
Dieser so gewonnene Rohwein wird in einer zweiten Gärung im sogenannten Submersverfahren zu Essig weitervergoren.